Bloglifecrisis

Pendeln + Arbeit + 2 Kinder = Blogpause. … I’ll be back! \m/

Keep banging!

Gunnar

Review: Austin DeathtRIP’s “How I Spanked Your Mother”

Austin Deathtrip - How I spanked your MotherWie bereits angedroht melden sich aktuell die oldenburger Death-Freunde von Austin DeathtRIP mit frischem Material zurück. Die neue Scheibe hört auf den Namen “How I Spanked Your Mother” und ist ab dem 25.04. regulär verfügbar. Wer nach Genuss des Reviews unten jedoch bereits restlos überzeugt ist, ordert bereits jetzt unter http://austindeathtrip.bigcartel.com vor und spart auf diese Weise elegant die Versandkosten! Doch ich greife vorweg. Schauen wir erst einmal was uns auf dem Album eigentlich alles so erwartet.

 

ADT_Promo2013_Logo_Thumb

Read more…

Kilmara unterzeichnet bei Sony Music

Kurzer Newsflash: Über Twitter bin ich auf die Spanier von Kilmara aufmerksam geworden. Die soeben ihren ersten Major-Deal bei Sony Music an Land gezogen haben. Wer Spaß an den alten Maiden Sachen hat, sollte sich den Release von “Love Songs And Other Nightmares” am 08.04. vormerken und kann vorher hier schon einmal Probehören.

 

 
ByH!

Gunnar

Review: Dis.Agree’s “Break The Chains”

Einst sprach ein weiser Metalhead sinngemäß zu mir: “Ich höre eigentlich nur noch Untergrund-Metal. Die Bands sind oft genauso gut wie die bekannten Größen, wenn nicht sogar besser, und man wird mit den Ticketpreisen nicht permanent über den Tisch gezogen.” Ein Ratschlag den ich seitdem von Jahr zu Jahr immer mehr zu schätzen gelernt habe und beherzige.

Warum mir das gerade in Zusammenhang mit Dis.Agree einfällt erfahrt ihr im Folgenden.

Dis.Agree Band

Read more…

Neues Video und Release Date von Austin Deathtrip

Als Blogger ist es immer ein besonderer Moment, wenn Bands direkt mit einem in Kontakt treten. Umso mehr freut es, wenn sie es gar ein zweites Mal tun. So geschehen bei den humorvoll veranlagten Death Metal Experten von Austin DeathtripRead more…

Review: Blood Runs Deep’s “Into The Void”

Nachdem bei mir die letzten Wochen ganz im Zeichen einer größeren Tourismusmesse in Berlin standen, möchte ich euch an dieser Stelle eine erst kürzlich veröffentlichte Platte vorstellen, die perfekt dazu geeignet ist den Stress der vergangenen Tage aus dem Hirn zu waschen. Die Rede ist von “Into The Void”, dem zweiten Album von Blood Runs Deep.

Read more…

Review: Pripjat’s “Sons of Tschernobyl”

Am 14.02.2014 geht die kölner Thrash-Formation Pripjat mit ihrem neuen Album “Sons of Tschernobyl” an den Start. Der Bandname bezieht sich auf die Stadt “Prypjat”, die zusammen mit dem Atomkraft Tschernobyl in der Ukraine errichtet wurde und seit dem Reaktorunglück nicht mehr bewohnbar ist. getMetal hat die Scheibe bereits vorab einmal abgehört und kann euch nun im folgenden berichten, ob Thrash Fans hier zugreifen sollten.

Read more…

Top 10 Wall of Death Videos

In diesem Funpost zeich ich, der MetalBoon, dir die Top 10 der Wall of Death Videos. Die Reihenfolge ist dem Alkohol geschuldet, spiegelt keinesfalls die Meinung des BlogOwners „@getMetal“ wider und ich hatte nur eine Stunde Zeit…

(Youtube) Nummer 1 – Stumpf ist Trumpf (>6 Millionen Klicks)

Read more…

Review: Five Dollar Crackbitch’s “Dehumanization”

2011 gegründet und bereits 2013 auf der Bühne des “Death Feast” – das ist keine schlechte Leistung! Geglückt ist dies dem 5er von Five Dollar Crackbitch, die nun das Jahr 2014 mit ihrem Album “Dehumanization” eröffnen. Geboten wird eine im “Soundsight-Studio” von Armin Rave angerührte Death / Black / Trash Mixtur, die durchaus Druck entfaltet. Mehr dazu im folgenden Review.

Read more…

Interview mit Terrorblade Teil 3: Jahresendspurt

Zum Zeitpunkt des ausführlichen Terrorblade Interviews neigte sich das Jahr 2013 noch dem Ende zu. Mittlerweile haben wir schon einige Tage 2014 auf dem Buckel. Dennoch möchte ich euch die Aussagen des Trios zum Jahresendspurt natürlich nicht vorenthalten, zumal das Interview mit der Thrash Empfehlung des Jahres 2013 endet und welcher Metalhead würde die verpassen wollen?

Read more…

Go back to top